Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Analyse kooperativer Schreibprozesse: Medialität, Prozessualität, Interaktion - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/Übung Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester WiSe 2017/18 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 35
Credits Belegung Belegpflicht
Zeitfenster
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist
Einrichtung :
Germanistik
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen E-Learning
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:00 bis 12:00 c.t. wöch. Weststadttürme - WST-A.12.04      
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Beißwenger, Michael , Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Germanistik
Inhalt
Kommentar

In diesem Seminar verschaffen wir uns einen Überblick über die Besonderheiten kooperativer Formen des Schreibens, bei denen zwei oder mehrere Beteiligte an der Herstellung eines Textes beteiligt sind (Kooperatives Schreiben). Zunächst erarbeiten wir Grundlagenwissen zum sprachlichen Handeln mit Texten und zur Struktur von Schreibprozessen. Anschließend werden wir verschiedene Formen des kooperativen Schreibens selbst erproben und Prozesse des kooperativen Schreibens an authentischen Datenbeispielen analysieren: zum einen das kooperative Scheiben im Pen&paper-Modus, bei dem zwei oder mehrere Akteure in einer unmittelbaren Gesprächssituation gemeinsam einen Text verfassen; zum anderen solche Formen des kooperativen Schreibens, bei denen die Akteure synchron oder zeitversetzt in einer Online-Umgebung (GoogleDocs, Wikis, Etherpads) zusammenarbeiten und für die Organisation des Schreibprozesses digitale Kommentar- und Diskussionsfunktionen nutzen. Ausgehend von unseren Beobachtungen und Analysen werden wir dabei auch der Frage nachgehen, welche Potenziale digitale Schreibtechnologien für das gemeinsame Arbeiten an Texten bieten, wie sich das Schreiben mit anderen in digitalen Umgebungen organisieren lässt und wie sich Formen der Kommentierung von Textentwürfen sinnvoll zur Unterstützung digital vermittelter, kooperativer Schreibprozesse einsetzen lassen.

Literatur

Literaturhinweise werden in der ersten Sitzung gegeben und z.T. in Form eines digitalen Semesterapparats bereitgestellt.

Bemerkung Zu erbringende Studienleistungen bzw. Bedingungen zum Erwerb eines
Leistungsnachweises werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2017/18 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24