Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Wikis und die Wikipedia: Sprache und Wissensrepräsentation - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester WiSe 2018/19 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 35
Credits Belegung Belegpflicht
Zeitfenster
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfrist
Einrichtung :
Germanistik
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen E-Learning
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 14:00 EinzelT am 07.03.2019 S05T Hörsaalzentrum - S05 T02 B02       Präsenzveranstaltung
Einzeltermine:
  • 07.03.2019
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 14:00 bis 18:00 EinzelT am 07.03.2019 S05R - S05 R03 H20       Präsenzveranstaltung
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
-. 09:00 bis 18:00 Block 05.03.2019 bis 06.03.2019  S05T Hörsaalzentrum - S05 T02 B02       Präsenzveranstaltung
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
van Dijk, Ziko
Zuordnung zu Einrichtungen
Germanistik
Inhalt
Kommentar
Die Veranstaltung über Wikis und die Wikipedia führt in das Thema ein
und liefert Hintergrundwissen und Fertigkeiten, um Wikis zu
reflektieren, zu beobachten und zu bearbeiten. Ein Schwerpunkt liegt
in diesem Semester auf sprachwissenschaftliche Fragestellungen und auf
die Repräsentation von Wissen, die vor allem, aber nicht
ausschließlich durch Sprache realisiert wird.

Dazu geht die Veranstaltung der Frage nach, was ein Wiki eigentlich
ist und was für Typen von Wikis es gibt. Die Wikipedia soll daher mit
weiteren Wikis verglichen werden. Das Online-Kinderlexikon klexikon.de
wird für einen praxisorientierten Zugang eingesetzt werden: Die
Teilnehmenden setzen sich mit dem Dreieck von Verständlichkeit,
Aussagekraft und sachlicher Richtigkeit auseinander und schreiben auch
Beiträge.

Die Inhalte in den behandelten Wikis sollen dabei kritisch auch als
solche betrachtet werden: Mit Blick auf die Wikipedia wird dies das
enzyklopädische Schreiben mit seinen spezifischen Anforderungen sein.
Besondere Aufmerksamkeit wird das kooperative Schreiben erhalten. Es
ist schließlich die eigentümliche Behauptung von Wiki-Anhängern, dass
die Kollaboration (automatisch) zu qualitativ höheren Inhalten führen
würde.

Wenn Sie gern lesen, wenn sie neugierig auf Wissen und seine
Darstellung sind, wenn Sie gern im Team arbeiten und präsentieren,
wird die Veranstaltung Ihnen weit entgegen kommen. Es soll ausreichend
Gelegenheit geben, Ihre eigenen Fragestellungen einzubringen.

Bringen Sie bitte Ihre Laptops mit.
Literatur
Einige Literaturhinweise:

Einbinder, Harvey (1972): The Myth of the Britannica. MacGibbon & Kee,
London 1964, Reprint: Johnson Reprint Corporation, New York / London.

Cress, Ulrike & Joachim Kimmerle (2008): A systemic and cognitive view
on collaborative knowledge building with wikis. In: Computer-Supported
Collaborative Learning (2008) 3:105-122 DOI 10.1007/s11412-007-9035-z

Endres, Brigitte Odile (2012): Kollaboratives Schreiben in Wikis: ein
Schreibprozessmodell als Diagnoseinstrument. In: Michael Beißwenger,
Nadine Anskeit, Angelika Storrer (Hrsg.): Wikis in Schule und
Hochschule. Verlag Werner Hülsbach, Boizenburg.

Jemielniak, Dariusz (2014): Common Knowledge? An Ethnography of
Wikipedia. Stanford University Press, Stanford.

Van Dijk, Ziko (2017): Verheißungen des Wiki. Partizipation und
Produkt im Wiki-Beschreibungsmodell. In: Stephan Lessenich (Hg.):
Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der
Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016.
http://www.publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband_2016/article/view/539

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19 , Aktuelles Semester: SoSe 2024