Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

E3 - IOS - Footprint - (d)ein Selbstversuch - Cr. 3-3 - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart E-Learning Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 35
Credits 3 Belegung Belegpflicht
Zeitfenster
Hyperlink
Weitere Links Studium liberale im IOS (Modul E3)
Sprache Deutsch
Belegungsfrist
Einrichtung :
Institut für wissenschaftliche Schlüsselkompetenzen IwiS
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen E-Learning
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 18:00 bis 19:30 EinzelT am 11.01.2021     findet online statt   E-Learning
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
So. 10:00 bis 17:00 s.t. EinzelT am 24.01.2021         E-Learning
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
So. 10:00 bis 17:00 s.t. EinzelT am 07.02.2021         E-Learning
Einzeltermine:
  • 07.02.2021
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
So. 10:00 bis 17:00 s.t. EinzelT am 21.02.2021         E-Learning
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
So. 10:00 bis 17:00 s.t. EinzelT am 07.03.2021         E-Learning
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Müller, Holger , Diplom-Designer
Zielgruppen/Studiengänge
Zielgruppe/Studiengang Semester Pflichtkennzeichen
Bachelor, Bachelor -
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für wissenschaftliche Schlüsselkompetenzen IwiS
Studium liberale (E3)
Inhalt
Kommentar

Inhalte:

Footprint - (d)ein Selbstversuch oder der Versuch, den Begriff der Nachhaltigkeit im (eigenen) Alltag zu untersuchen. Wir kaufen durchschnittlich sechzig Kleidungstücke im Jahr, von denen zwölf nur ein einziges mal getragen werden. Wir trinken gerne "to go" und ver(sch)wenden dabei allein in Deutschland 320.000 Pappbecher pro Stunde. Grund genug, sich mit diesen Aspekten – und uns – zu beschäftigen. Aktuell können wir beobachten, wie eine Vielzahl von Initiativen und sogenannter Communities versucht, Phänomene des Überflusses in einer aufgeklärten Konsumgesellschaft ganz pragmatisch in den Griff zu bekommen. Keywords: sustainable, sharing, slow, transition, bottom-up, urban-gardening, ... .

In diesem Seminar möchten wir untersuchen, welche Rolle wir selbst spielen wollen und können und wie die Spielräume für eine Änderung der eigenen Gewohnheiten abgesteckt sind.

Wir beschäftigen uns dabei mit geschichtlichen Aspekten der Nachhaltigkeit und der Psychologie von Zurechtmachungen. Wir führen, unterstützt durch Design-Processing-Tools, kreative und explorative (Selbst-)Untersuchungen durch und analysieren diese. Können wir Werkzeuge für eine Transitions-Revolution entwickeln?

Es findet eine Exkursion statt. Der Eintritt ist selbst zu zahlen. Die Exkursion ist anwesenheitspflichtig!

Lernziele:

Sie erhalten Einblicke in die Geschichte der Nachhaltigkeit und können grundständige Strömungen und Kontexte erörtern und in einen Sinnzusammenhang bringen. Zudem sind Sie in der Lage, Arbeitshypothesen aufzustellen, explorative design-originäre Untersuchungsmethoden anzuwenden, und diese zielgerichtet zu analysieren. Ihnen ist es möglich, Teilgebiete des eigenen Handelns im Kontext der Nachhaltigkeit einer kritischen Reflektion zu unterziehen, und gegebenenfalls auf andere Bereiche zu übertragen.

Literatur

Siehe Moodle (http://moodle2.uni-due.de/) und SemApp. Nr. 881, Essen, GW/GSW, EG.

Zugangsdaten für Online-Material werden bei der Vorbesprechung bekannt gegeben.

Bemerkung

Vorbesprechung: Mo, 11.01.2021, 18:00-19:30 Uhr, online
Block (WE): So, 24.01., 07./21.02. + 07.03.2021, 10:00-17:00 Uhr, online
Exkursion: So, 07. oder 21.02.2021, 10:00-17:00 Uhr - ENTFÄLLT (Geändert 04.01.21)

Diese Veranstaltung wurde speziell für Studierende des Studium liberale konzipiert! Kontakt über: studium-liberale@uni-due.de

Späte Blockseminare eignen sich nicht für Studierende im letzten Semester. Bei Kursausfall, Nichtbestehen, Terminkonflikten etc. steht zu diesem späten Zeitpunkt ggf. keine Alternative im laufenden Semester mehr zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass nach dem Semesterende (SoSe 30.09. / WS 31.03.) erbrachte Leistungen prüfungsrechtlich zum Folgesemester gerechnet werden und daher eine Rückmeldung / Immatrikulation im Folgesemester erfordern. Das richtet sich nach dem Termin der Leistungserbringung (Präsentationstag, Tag der Einreichung einer schriftlichen Arbeit, Klausurtermin etc.)

Die Veranstaltung ist zugleich anrechenbar für Bereich II des Zertifikats ‚Bildung für Nachhaltige Entwicklung‘ der UDE.

Anmeldefrist ab dem 07.10.2020

Eine Liste freier E3-Plätze, weitere Informationen zum Modul E3/Studium liberale, alle Veranstaltungen in chronologischer Reihenfolge etc. finden Sie auf der Homepage des IOS

Voraussetzungen

In E3 nicht geeignet für: kein Ausschluss

Mikro, Webcam

Leistungsnachweis

Aktive Mitarbeit, Präsentation, ca. 8-seitige Dokumentation

Abgabetermin Dokumentation: 21.03.2021

Alle E3-Studierenden erhalten eine Benotung, die nach Maßgabe der jeweiligen Prüfungsordnung ggf. in die Endnote eingeht.

Die Note setzt sich wie folgt zusammen: Aktive Mitarbeit 20%, Dokumentation 80%


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24