Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Nanotechnologie für Maschinenbauer und Verfahrenstechniker - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester SoSe 2023 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Keine Belegpflicht
Zeitfenster
Hyperlink
Sprache Deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen E-Learning
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
Mo. 17:00 bis 19:00 wöch. SG - SG 135      
Einzeltermine:
  • 03.04.2023
  • 17.04.2023
  • 24.04.2023
  • 08.05.2023
  • 15.05.2023
  • 22.05.2023
  • 05.06.2023
  • 12.06.2023
  • 19.06.2023
  • 26.06.2023
  • 03.07.2023
  • 10.07.2023
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Schroer, Martin , Dr. rer. nat. verantwort
Winterer, Markus , Prof. Dr. rer. nat. begleitend
Zielgruppen/Studiengänge
Zielgruppe/Studiengang Semester Pflichtkennzeichen
Maschbau MA/AM, Maschinenbau (Master, Allgemeiner Maschinenbau) 2 - 2 WP
Maschbau MA/EVT, Maschinenbau (Master, Energie- und Verfahrenstechnik) 2 - 2 PV
WIng M.Sc. MB/EVT, Wirtschaftsingenieur Richtung Maschinenbau (Master, Energie- und Verfahrenstechnik) 2 - 2 WP
Zuordnung zu Einrichtungen
Maschinenbau
Inhalt
Kommentar

Inhalt
Die Nanotechnologie stellt ein schnell wachsendes Gebiet in Wissenschaft und Technik dar. Innovation in Nanotechnologie wird einerseits angetrieben durch die grundlegende Erforschung neuartiger Größeneffekten andererseits durch die Suche nach neuen, konkurrenzfähigen Produkten und hat vielfach schon Eingang in kommerzielle Anwendungen und Produkte gefunden.
Diese Vorlesung führt in die grundlegenden Konzepte der Nanotechnologie ein. Unter anderem werden die verschiedenen Nanostrukturen, ihre Herstellungsverfahren, strukturelle Charakterisierung und vielfältigen Eigenschaften, die sich zum Teil dramatisch von konventionellen Materialien unterscheiden, behandelt.


Literatur
1. H. Gleiter, Nanostructured Materials: Basic Concepts and Microstructure, Acta Mater. 48 (2000), 1-29
2. Bréchignac, C., Houdy, P., Lahmani, M. (eds.), Nanomaterials and Nanochemistry, Springer 2007
3. A. S. Edelstein and R. C. Cammarata, Nanomaterials: Synthesis, Properties and Applications, IOP, Bristol 1996

 

Vorlesung

1. Einführung
2. Größeneffekte und Grenzflächen
3. Größeneffekte und elektronische Struktur
4. Herstellung 1 – Molekularstrahlepitaxie
6. Herstellung 3 – Partikelsynthese
7. Verarbeitung 1 – Kolloide
8. Verarbeitung 2 – Verdichtung, Formgebung und Sintern
9. Charakterisierung 1 – Struktur, Beugung und Spektroskopie
10. Charakterisierung 2 – Adsorption und Mikroskopie
11. Eigenschaften und Anwendungen 1 – Grenz- und Oberflächen
12. Eigenschaften und Anwendungen 2 – Plastizität, Rheologie und Tribologie
13. Eigenschaften und Anwendungen 3 – Optik, Magnetismus und Magnetoelektrik

Lernziele:
Studierende kennen die grundlegenden Größeneffekte, welche Eigen-schaften mit ihnen verändert oder erzeugt werden können und in welchen Anwendungen entsprechende Nanostrukturen oder Nanomaterialien eingesetzt werden können. Die Studierenden sind vertraut mit Hers-tellungs- und Verarbeitungsmethoden von Nanostrukturen und Nanoma-terialien sowie geeigneten Charakterisierungsmethoden

 

 

 

 

 

Literatur

1. H. Gleiter, Acta Mater. 48 (2000), 1-29

2. A. S. Edelstein, R. C. Cammarata, "Nanomaterials:  Synthesis,  Properties and Applications", IOP, Bristol 1996

3. G. L.Hornyak, H. F. Tibbals, J. Dutta, J. J. Moore, "Introduction to Nanotechnology and Nanotechnology", CRC Press 2009 

und aktuelle Original-Literatur


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2023 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24