Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Lebens- und Familienformen im sozialen Wandel - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester SoSe 2024 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Zeitfenster
Hyperlink
Sprache Deutsch
Belegungsfristen Anmeldung BA LA WiPo/Sowi    25.03.2024 10:00:00 - 02.04.2024 10:00:00   
Einrichtung :
Fakultät für Gesellschaftswissenschaften
Abmeldung BA LA WiPo/Sowi    02.04.2024 10:01:00 - 19.07.2024 23:59:59   
Einrichtung :
Fakultät für Gesellschaftswissenschaften
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen E-Learning
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
Di. 10:00 bis 12:00 wöch. 09.04.2024 bis 16.07.2024  R12T - R12 T04 E96       40 Präsenzveranstaltung
Einzeltermine:
  • 09.04.2024
  • 16.04.2024
  • 23.04.2024
  • 30.04.2024
  • 07.05.2024
  • 14.05.2024
  • 28.05.2024
  • 04.06.2024
  • 11.06.2024
  • 18.06.2024
  • 25.06.2024
  • 02.07.2024
  • 09.07.2024
  • 16.07.2024
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Steinbach, Anja , Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Fakultät für Gesellschaftswissenschaften
Inhalt
Kommentar

Seit den 1970er Jahren sind in Bezug auf Partnerschaft und Familie in beiden Teilen Deutschlands ausgeprägte soziale Wandlungsprozesse zu beobachten. Die aktuellen Veränderungen privater Lebensformen sind allerdings vor dem Hintergrund einer historisch einmaligen Situation von der Nachkriegszeit bis Ende der 1960er Jahre zu sehen, in der das bürgerliche Familienmodell des verheirateten Ehepaares, das mit seinen leiblichen Kindern zusammenlebt, sehr dominant war. Weil dieser Zustand während des so genannten ‚golden age of marriage‘ eine ungewöhnliche Homogenität annahm, erschienen und erscheinen die Pluralisierungstendenzen der Lebens- und Familienformen und die damit einhergehenden Veränderungen und Herausforderungen auf struktureller, kultureller, rechtlicher und sozialpolitischer Ebene besonders krisenhaft. Die zunehmende Vielfalt partnerschaftlicher und familialer Arrangements kann aber auch positiv im Sinne einer Anpassung an veränderte Umweltanforderungen der Individuen interpretiert und damit als ein Prozess der Sicherung der Leistungsfähigkeit von Partnerschaft und Familie gesehen werden. In dieser Veranstaltung werden die Wandlungsprozesse von Lebens- und Familienformen in den letzten Jahrzehnten in Deutschland anhand einschlägiger Literatur diskutiert, Determinanten, die für diese Prozesse verantwortlich sind, identifiziert sowie eine Prognose auf zukünftige Entwicklungen gewagt.

Literatur

Arránz Becker, O., Hank, K., & Steinbach, A. (Hrsg.). (2023). Handbuch Familiensoziologie (2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage). Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-35219-6.

Hank, K., Hill, P. B., Kopp, J. & Steinbach, A. (2023). Familiensoziologie. Eine kompakte Einführung. (6. Auflage). Springer VS. https://doi.org/978-3-658-41878-6

Peuckert, R. (2019): Familienformen im sozialen Wandel (9. vollständig überarbeitete Auflage). Springer VS. https://doi.org/978-3-658-25077-5

Bemerkung

Die erste Veranstaltung findet am 09.04.2024 statt. Die Teilnahme an der ersten Sitzung ist Voraussetzung für eine Teilnahme am Kurs.

Abgabetermin Hausarbeit: Die Projektarbeit ist spätestens zum Ende des Wintersemesters 2024/25 (31.03.2025) abzugeben. Es ist möglich, die Prüfungsleistung auch schon im Sommersemester 2024 zu erbringen. Dann ist die Arbeit am 30.09.2024 abzugeben. 

Englischer Titel des Kurses: Partnership, family, and social change


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2024 gefunden: