Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Aufbaumodul: Riemannsche Flächen I - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung/Übung Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext RiemFl_I
Semester WiSe 2018/19 SWS 6
Erwartete Teilnehmer/-innen 15 Max. Teilnehmer/-innen 30
Credits 9 Belegung Keine Belegpflicht
Zeitfenster
Hyperlink http://www.esaga.uni-due.de/daniel.greb/lehre/wise1819/vl/
Sprache Deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen E-Learning
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 14:00 bis 16:00 wöch. Weststadtcarree - WSC-S-U-3.03   Vorlesung   Präsenzveranstaltung
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 16:00 bis 18:00 wöch. Weststadtcarree - WSC-S-U-3.03   Übung   Präsenzveranstaltung
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 10:00 bis 12:00 wöch. Weststadtcarree - WSC-S-U-3.03   Vorlesung   Präsenzveranstaltung
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Greb, Daniel, Professor, Dr. rer. nat. verantwort
Zuordnung zu Einrichtungen
Mathematik
Inhalt
Kommentar

Während man in der "Funktionentheorie" die holomorphen und meromorphen Funktionen auf offenen Mengen der komplexen Zahlenebene C studiert, betrachten wir in der Vorlesung „Riemannsche Flächen I“ Räume, die lokal, aber nicht unbedingt global, zu offenen Mengen in C isomorph sind. Wir werden holomorphe und meromorphe Funktionen auf diesen sogenannten „Riemannschen Flächen“ untersuchen und Abbildungen zwischen ihnen studieren. Aufbauend auf die grundlegende Theorie, die mit einer Reihe von Beispielen illustiert werden wird, werden wir anhand von klassischen Fragestellungen Methoden der modernen komplexen Geometrie einführen und anwenden. Mit Hilfe dieser Methoden zeigt man zum Beispiel, dass auf jeder kompakten Riemannschen Fläche genug meromorphe Funktionen existieren, um die Fläche in einen projektiven Raum einzubetten, wo sie durch endlich viele homogene polynomiale Gleichungen gegeben ist; damit stellt man einen Zusammenhang zur Theorie der algebraischen Kurven her,
mit deren Grundlagen wir uns ebenfalls im Rahmen der Vorlesung beschäftigen werden.

Die Vorlesung richtet sich an alle, die an komplexer Geometrie (ob analytisch oder algebraisch) interessiert sind und kann als Einstieg in eine Spezialisierung in Komplexer oder Algebraischer Geometrie dienen. Sie schließt an die Vorlesung "Funktionentheorie" aus dem Sommersemester an; wesentliche Aussagen dieser Vorlesung werden vor Verwendung kurz wiederholt werden.


Literatur:

Simon Donaldson: Riemann Surfaces, Oxford University Press

Otto Forster: Riemann Surfaces, Springer(auch in deutscher Sprache: Riemannsche Flächen, Heidelberger Taschenbücher, Springer)

Freitag/Busam: Funktionentheorie 1/2, Springer

Rick Miranda: Algebraic Curves and Riemann Surfaces, American Mathematical Society

Bemerkung

im Rahmen der neuen PO wird das Modul zu einem Erweiterungsmodul


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2018/19 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24