Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Energie- und Verfahrenstechnik - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester SoSe 2023 SWS 1
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Keine Belegpflicht
Zeitfenster
Hyperlink
Sprache Deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen E-Learning
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 08:00 bis 10:00 wöch. 06.04.2023 bis 13.07.2023  LB - LB 104   Der Umfang der Übung beträgt 1 SWS. Je nach Bedarf werden 2stündige Übungen abgehalten. Die Übungstermine werden in der Vorlesung bekanntgegeben.  
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Panglisch, Stefan , Prof. Dr.-Ing.
Bathen, Dieter, Professor, Dr.-Ing.
Mahlendorf, Falko , Akad. Rat Dr. rer. nat.
Roes, Jürgen , Akad. ORat Dr.-Ing.
Hoster, Harry , Prof. Dr.
Zielgruppen/Studiengänge
Zielgruppe/Studiengang Semester Pflichtkennzeichen
Maschbau BA, Maschinenbau (Bachelor, alle Studienrichtungen) 4 - 4 PV
WiIng B.Sc. MB, Maschinenbau (Mechatronik) 6 - 6 WP
WiIng B.Sc. MB, Maschinenbau (Product Engineering) 6 - 6 WP
WiIng B.Sc. MB, Maschinenbau (Schiffs- und Offshoretechnik) 6 - 6 WP
WiIng B.Sc. MB, Maschinenbau (Energie- und Verfahrenstechnik) 6 - 6 WP
Zuordnung zu Einrichtungen
Maschinenbau
Inhalt
Kommentar

Beschreibung:
Prof. Dr. Dieter Bathen:
Einführung in verfahrenstechnische Arbeitsmethoden
• Fließbilder
• Massenbilanzen
Grundstruktur einer Raffinerie
Reaktionstechnik in einer Raffinerie
• Hydrierung
• Cracken
• Entschwefelung
Trenntechnik in einer Raffinerie
• Destillation
• Absorption
• Extraktion
• Adsorption

Prof. Dr. Angelika Heinzel:
• Begriffe der Energietechnik, Wertigkeit von Energieformen
• Darstellung der energetischen Anforderungen einer Raffinerie bezüglich Strom, Dampf und Wärme
• Energieumwandlung zur Bereitstellung der in der Raffinerie benötigten Energieströme
• Definition von Wirkungsgraden, Energiebilanzen
• Einfache Gas- und Dampfturbinenprozesse,
• Prinzip der Kraft-Wärmekopplung (KWK) und ihre Anwendung in der Raffinerie

Prof. Dr. Rolf Gimbel:
Wasseraufbereitung / Abwasserreinigung
• Darstellung des Wasserflusses in einer Raffinerie
• Anforderungen an die Qualität von Prozesswässern (z. B. Kesselspeisewasser, Kühlwasser)
• Anforderungen an die Qualität von Trinkwasser
• Art, Anfallstellen und Inhaltsstoffe in Raffinerieabwässern
• Anforderungen an die Qualität der gereinigten Abwässer
• Verfahren zur Aufbereitung von Prozesswässern und Kühlwasser
• Verfahren zur Aufbereitung von Trinkwasser
• Verfahren zur Abwasservermeidung und Abwasserreinigung
Rauchgasreinigung
• Art, Anfallstellen und Inhaltsstoffe von Rauchgasen
• Verfahren und Maßnahmen zur Minderung von CO-, CO2-, NOx-, VOC-, und partikulären Emissionen

 

Lernziele:
Den Studierenden besitzen grundlegende Kenntnisse über Begriffe, Zusammenhänge und Methoden der Energie- und Verfahrenstechnik am Beispiel einer Raffinerie.

Die Studenten können die Struktur einer verfahrenstechnischen Großanlage (Raffinerie) und die grundlegenden Prozessschritte nachvollziehen. Sie sind in der Lage, Fließbilder zu lesen und daraus verfahrenstechnische Prozesse zu verstehen bzw. abzuleiten. Die Funktionsweise wichtiger Reaktionen und Trennoperationen sind ihnen vertraut. Zudem können sie grundlegende verfahrenstechnische Arbeitsweisen/Methodiken anwenden (z.B. Erstellen von Massenbilanzen)

Die Studierenden kennen die Energieströme (Strom, Wärme, Dampf) in einer Raffinerie und die dafür genutzten Energiewandlungsprozesse. Auf Grundlage thermodynamischer Kreisprozesse sind die Prozesse im Kraftwerk, Energiebilanzen und Wirkungsgradanalysen vertraut

Die Studierenden können die Stellen, an denen bei einer verfahrenstechnischen Großanlage (Raffinerie) Wasser für die Produktion benötigt wird, Abwasser anfällt und Rauchgase anfallen bestimmen. Sie kennen die Qualitätsanforderungen für verschiedene Wässer (bspw. Kesselspeisewasser, gereinigtes Abwasser) und die rechtlichen Grundlagen bzgl. der Einleitung von Abwasser in Vorfluter und den Emissionsgrenzwerten für Rauchgase. Sie können die wesentlichen umweltverfahrenstechnischen Prozesse zur Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung sowie die Prozesse zur Rauchgasreinigung und das verfahrentechnische Prinzip der einzelnen Prozesse nachvollziehen.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2023 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24