Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. WiSe 2023/24
  2. Hilfe
  3. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2018 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24
  • Funktionen:
Die Geschichte der deutsch-niederländische Grenze im Raum Geldern-Kleve    Sprache: Deutsch    Keine Belegung möglich
(Keine Nummer) Hauptseminar     SoSe 2018     keine Übernahme    
   Lehreinheit: Geschichte    
 
   Zugeordnete Lehrperson:   Neuwöhner
 
 
 
   Termin: keine Angabe         Block
Beginn : 18.06.2018    Ende : 22.06.2018
  
  findet in der Hochschule Rhein-Waal statt.
 
 
 
   Kommentar:

Im Rahmen des Festivals ‘Grenze’ der Provinz Gelderland veranstalten das Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR) der UDE, die Faculteit der Letteren der Radboud Universität und die Hochschule Rhein-Waal vom 18.06. - 22.06. eine grenzüberschreitende Projektwoche für niederländische und deutsche Studierende. Thema der Projektwoche ist die Geschichte der deutsch-niederländischen Grenze, die aus verschiedenen Perspektiven untersucht werden soll: Regionaler Austausch, grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Grenze als abstrakte, theoretische Konstruktion und ihre Auswirkungen auf das Miteinander in der Region.

Während der Projektwoche arbeiten die Studenten in binationalen Arbeitsgruppen an einem Endprodukt (informativer Film, Poster, interaktive Präsentation etc.) das auf dem Festival ‚Grenze‘ vorgestellt werden soll. Da die Forschungsprodukte der Projektwoche anschließend in einem Sammelband publiziert werden sollen, verfassen die Studenten eine schriftliche Ausarbeitung zu ihrem Forschungsprojekt. Der Beitrag für die Publikation kann als Modulabschlussprüfung (Hausarbeit) im Bereich Vertiefung Neueste Geschichte und Sektorale Geschichte/Landesgeschichte BA/MA angerechnet werden.

Die Anmeldung für die Veranstaltung erfolgt persönlich am Lehrstuhl für Landesgeschichte der Rhein-Maas-Region bei Prof. Dr. Ralf-Peter Fuchs am 12.04. 11-12 und 13.30-16 Uhr oder bei Benedikt Neuwöhner am 29.03. und 12.04. 14-15 Uhr.

 
   Bemerkung:

Hauptseminar Neuzeit