Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. WiSe 2023/24
  2. Hilfe
  3. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24
  • Funktionen:
Arbeit und Subjekt: Analysen und Debatten zu aktuellen Entwicklungen der Arbeitswelt    Sprache: Deutsch    Belegpflicht
(Keine Nummer) Blockseminar     SoSe 2020     2 SWS     keine Übernahme    
   Fakultät: Fakultät für Gesellschaftswissenschaften    
 
   Zugeordnete Lehrperson:   Westerheide
 
 
Zur Zeit keine Belegung möglich
   Termin: Montag   10:00  -  12:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 06.04.2020    Ende : 06.04.2020
      Raum :   LC 140   LC  
  Auftaktsitzung
 
  Montag   10:00  -  16:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 20.04.2020    Ende : 20.04.2020
      Raum :   LC 140   LC  
  Dienstag   10:00  -  14:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 21.04.2020    Ende : 21.04.2020
      Raum :   LB 113   LB  
  Mittwoch   10:00  -  14:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 22.04.2020    Ende : 22.04.2020
      Raum :   SG U111   SG  
  Montag   10:00  -  16:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 27.04.2020    Ende : 27.04.2020
      Raum :   LC 140   LC  
  Dienstag   10:00  -  14:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 28.04.2020    Ende : 28.04.2020
      Raum :   LB 113   LB  
  Mittwoch   10:00  -  14:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 29.04.2020    Ende : 29.04.2020
      Raum :   SG U111   SG  
 
 
   Kommentar:

Gegenstand und Ziele des Seminars

Ziel des Seminars ist es, wichtige aktuelle Themen und Debatten der Arbeitssoziologie kennenzulernen und gemeinsam zu reflektieren. Literaturgrundlage sind neben ausgewählten Originalstudien Kapitel des Lehrbuchs „Arbeit und Subjekt – aktuelle Debatten der Arbeitssoziologie“ (Kleemann, Westerheide, Matuschek, 2019).

Dass die Arbeitswelt im Wandel ist, gilt als anerkannter Allgemeinplatz, der einem zum Verständnis kapitalistisch verfasster Gesellschaften der Gegenwart und ihrer (Re-)produktionsverhältnisse allerdings nicht viel hilft. Das Seminar nimmt sich daher vor, die aktuellen Entwicklungen genauer unter die Lupe zu nehmen. Betriebliche und überbetriebliche Veränderungen, sowie gesellschaftliche Reproduktionsprozesse werden stets in ihren Auswirkungen auf die Qualität von Arbeit und auf die Subjekte erfasst, die mal als „Arbeitnehmer“, „Lohnabhängige“ oder „Erwerbstätige“ in den Debatten vorkommen.

 
   Voraussetzungen:

Das Seminar ist als Blockveranstaltung organisiert (in unterschiedlichen Räumen!).

Grundlage der Sitzungen sind Basistexte, die von allen Teilnehmer/innen vorbereitend zu lesen sind. Für die Debatten während der Präsenzsitzungen ist die Lektüre essentiell. Grundlage der Sitzungen sind darüber hinaus Exzerpte der Sitzungsverantwortlichen. Jene sind ebenfalls von allen Teilnehmer/innen vorbereitend zu lesen.

Die Teilnahme an der ersten Sitzung (Montag, 6.4.2020) ist zwingend erforderlich.

 
   Leistungsnachweis:

Teilnahmeleistung: Die aktive Teilnahme am Seminar wird durch das Erarbeiten eines Inputs zur Vertiefung einer Spezialdebatte aus dem Sitzungsthema erbracht (Input, Exzerpt+Thesenpapier zu einer ergänzenden Studie, Diskussionsformat).

Prüfungsleistung: Die Prüfungsleistung besteht aus einem Take-Home-Exam am Ende des Vorlesungszeitraums. „Take-Home-Exam“ heißt, dass Sie Fragen bzw. Aufgaben zu den behandelten Seminarinhalten erhalten. Ihre Antworten dazu arbeiten Sie innerhalb von 7 Tagen eigenständig aus und reichen sie als pdf- Datei per E-Mail bei mir ein. (Das genaue Procedere wird auf dem Aufgabenblatt beschrieben.)

Eine fristgerechte Anmeldung der Prüfungsleistung über das LSF ist erforderlich.

 
   Module: Modul 9 a-d: Studienschwerpunkte (Modul 9)