Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. WiSe 2023/24
  2. Hilfe
  3. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24
  • Funktionen:
Proseminar Neueste Zeit - Propaganda als Methode moderner Politik    Sprache: Deutsch    Belegpflicht
(Keine Nummer) Proseminar     SoSe 2022     keine Übernahme    
   Lehreinheit: Geschichte    
 
   Zugeordnete Lehrperson:   Neuwöhner
 
 
Zur Zeit keine Belegung möglich
   Termin: Montag   16:00  -  18:00    wöch.    Maximal 35 Teilnehmer/-in
Beginn : 11.04.2022   
      Raum :   R11 T03 C05   R11T  
 
 
   Kommentar:

Propaganda ist eines der zentralen Instrumente politischen Handelns in der Moderne, da sich seit der Aufklärung Regierungen um eine öffentlichkeitswirksame Legitimation ihrer Herrschaft bemühen müssen – unabhängig davon, ob es sich um Demokratien oder Diktaturen handelt. Im Zuge des Seminars soll der Begriff „Propaganda“ mit seinen wechselnden Semantiken sowie die verschiedenen Formen, die Umsetzung und Wirkung von Propaganda beleuchtet werden, um Einsichten in historische Mentalitäten sowie zeitgenössische Auffassungen über Öffentlichkeit und Gesellschaft zu gewinnen. Hierbei steht insbesondere die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts im Fokus, die durch das Aufkommen neuer Medien, moderner Massendemokratien und totalitärer Diktaturen sowie von zwei Weltkriegen geprägt war. Die Bereitschaft zur intensiven Auseinandersetzung mit einschlägiger wissenschaftlicher Literatur und zeitgenössischen Quellen ist eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme an dem Seminar.

 

 
   Literatur:

Christof Dipper, Wolfgang Schieder: Propaganda, in: Otto Brunner, Werner Conze u. Reinhart Koselleck (Hrsg.): Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Bd. 5, 1984, S. 69–112.
Ute Daniel, Wolfram Siemann (Hrsg.): Propaganda. Meinungskampf, Verführung und politische Sinnstiftung (1789–1989), Frankfurt am Main 1994.
Thymian Bussemer: Propaganda. Konzepte und Theorien, Wiesbaden 2008.

 

 
   Bemerkung:

2-Fach-Bachelor
BA Lehramt HRSGe
BA Lehramt GyGe

Grundlagenmodul 3 u. 4
3./4. FS