Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. WiSe 2023/24
  2. Hilfe
  3. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24
  • Funktionen:
Industrielle Beziehungen im Logistik- und Transportsektor    Sprache: Deutsch    Belegpflicht
(Keine Nummer) Seminar     SoSe 2022     2 SWS     keine Übernahme    
   Fakultät: Fakultät für Gesellschaftswissenschaften    
 
   Zugeordnete Lehrperson:   Westerheide
 
 
Zur Zeit keine Belegung möglich
   Termin: Montag   10:00  -  16:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 25.04.2022    Ende : 25.04.2022
      Raum :   LB 138   LB  
  Montag   10:00  -  16:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 23.05.2022    Ende : 23.05.2022
      Raum :   LB 138   LB  
  Montag   10:00  -  16:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 30.05.2022    Ende : 30.05.2022
      Raum :   LB 138   LB  
  Montag   10:00  -  14:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 20.06.2022    Ende : 20.06.2022
      Raum :   LK 063   LK  
  Montag   14:00  -  16:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 20.06.2022    Ende : 20.06.2022
      Raum :   LK 053   LK  
  Montag   10:00  -  12:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 27.06.2022    Ende : 27.06.2022
      Raum :   LK 052   LK  
  Montag   12:00  -  16:00    EinzelT    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 27.06.2022    Ende : 27.06.2022
      Raum :   LB 137   LB  
 
 
   Kommentar:

English: Industrial relations in the logistics and transport sector

Seminarinhalt

Ob über Wasser, Schiene und Straße oder durch die Luft: Waren müssen transportiert, verteilt und gelagert werden bevor sie verkauft werden können. Der Logistik- und Transportsektor gilt daher als ein Nadelöhr von Lieferketten und gehört selbst in vielen europäischen Staaten zu den Schlüsselbranchen. Nicht ohne Grund sind vielerorts in diesem umkämpften Feld auch Gewerkschaftsverbände stark. Das Seminar behandelt nach einem Überblick über zentrale Akteure, Konzepte und Theorien der industriellen Beziehungen die Besonderheit und den Wandel des Sektors zwischen Logistik 4.0 und Liberalisierung. Insbesondere fokussiert das Seminar die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten und Herausforderungen von Gewerkschaften und integriert Beispiele aus Deutschland wie auch aus anderen europäischen Staaten.

 

Seminarorganisation

Das Seminar ist als Präsenzveranstaltung im Block konzipiert, auf digitale Lehre wird im Notfall ausgewichen. Grundlage der Sitzungen sind Basistexte, die von allen Teilnehmer:innen vorbereitend zu lesen sind. Für die Aufgaben und Debatten während der Präsenzsitzungen ist die Lektüre essentiell. Neben Referaten ist vorbereitend eine Aufgabe zu erledigen, mit der wir dann in der Sitzung gemeinsam arbeiten.

 
   Bemerkung:

Teilnahme- und Prüfungsleistung

Teilnahmeleistung: Die aktive Teilnahme am Seminar wird erwartet. In Gruppenarbeit soll eine Diskussion geleitet und ein Input auf Basis der Pflichtlektüre und ergänzender Literatur gehalten werden. Auch die fristgerechte Abgabe von Aufgabe I ist obligatorisch.

Prüfungsleistung: Die Prüfungsleistung besteht aus einem Take Home Exam, in dem eigenständig vorgegebene Fragen (4-7) im Fließtext beantwortet werden.

Abgabetermin: 18.07.2022 (als pdf-Dokument, per Mail).

 

 
   Module: Modul 9 a-d: Studienschwerpunkte (Modul 9)