Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. WiSe 2023/24
  2. Hilfe
  3. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24
  • Funktionen:
Hauptseminar Neuere und Neueste Geschichte "Geschichte Johannesburgs 1885-1994"    Sprache: Deutsch    Belegpflicht
(Keine Nummer) Hauptseminar     WiSe 2022/23     keine Übernahme    
   Lehreinheit: Geschichte    
 
   Zugeordnete Lehrperson:   Marx
 
 
Zur Zeit keine Belegung möglich
   Termin: Dienstag   14:00  -  16:00    wöch.    Maximal 35 Teilnehmer/-in
Beginn : 18.10.2022   
      Raum :   R12 S05 H81   R12S  
 
 
   Kommentar:

Als im Jahr 1886 in Südafrika die größten Goldvorkommen der Welt entdeckt wurden, entstand am Fundort eine neue Siedlung, die innerhalb von nur zehn Jahren zu einer Stadt von 100.000 Einwohnern anwuchs. Heute leben im Großraum des Witwatersrand um Johannesburg ca. 10 Millionen Menschen. Johannesburg war nicht nur eine Bergbaustadt, sondern von Anfang an eine vom Rassismus geprägte Siedlung, was im 20. Jahrhundert zur Trennung der Lebensräume in Stadtviertel für die verschiedenen „Rassen“ verschärfte. Dies hatte erhebliche Folgen für die Struktur der Stadt, und selbst nach dem Ende der Apartheid 1994 ist die Stadt bis heute tief von diesem Erbe geprägt. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts durchlief Johannesburg einen Strukturwandel von der Bergbaustadt zum Finanz- und Dienstleistungszentrum.

Keith Beavon, Johannesburg. The Making and Shaping of the City, Pretoria - Leiden 2004.

 

 
   Literatur:

Keith Beavon, Johannesburg. The Making and Shaping of the City, Pretoria - Leiden 2004.

 

 
   Bemerkung:

2-Fach-Bachelor
BA Lehramt HRSGe
BA Lehramt GyGe

MA Lehramt HRSGe
MA Lehramt GyGe
2-Fach-Master

Hauptseminar - alle Vertiefungsmodule
Neuere und Neueste Geschichte / Sektorale Geschichte