Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. WiSe 2023/24
  2. Hilfe
  3. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2023 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24
  • Funktionen:
Stadt 4 - Stadt- und Verkehrsmanagement (ehemals Verkehrswesen 5)    Sprache: Deutsch    Keine Belegung möglich
(Keine Nummer) Seminar     SoSe 2023     4 SWS     jedes 2. Semester     ECTS-Punkte: 6     https://www.uni-due.de/imobis/studium
   Fachgebiet: Mobilitäts- und Stadtplanung    
 
   Zielgruppe/Studiengang   Master of Science Bauingenieurwesen, Abschluss 87, Master of Science Bauingenieurwesen (87257)   ( 1. - 3. Semester ) - Kategorie : Wahlpflichtmodul    
   Zugeordnete Lehrpersonen:   Wittowsky verantwort ,   Groth verantwort ,   Kopal begleitend
 
 
 
   Termin: Donnerstag   14:00  -  18:00    wöch.
Beginn : 13.04.2023    Ende : 13.07.2023
      Raum :   WST-A.12.04   Weststadttürme  
 
 
   Kommentar:

Die Einschreibung in den Moodle-Kurs gilt als verbindliche Anmeldung zum Kurs. Sie ist ab dem 15. März 2023 möglich. Bitte achten Sie auf eventuelle Beschränkungen der Teilnehmendenzahl und schreiben Sie sich nur ein, wenn sie tatsächlich am Kurs teilnehmen wollen.  Bei Interesse schreiben Sie sich bitte in den Moodle-Kurs ein und informieren Sie sich regelmäßig über unsere HomepageFacebook oder Twitter sowie über das LSF. Sollte der Kurs schon voll sein, melden Sie sich bitte per Mail an imobis@uni-due.de und wir setzen Sie auf eine Warteliste. Inaktive Teilnehmende werden zwei Wochen nach Semesterstart aus dem Moodle-Kurs entfernt und aus der Wartsliste kann nachgerückt werden. Sie erhalten dann eine E-Mail von uns.

Link zum Moodle-Kurs: https://moodle.uni-due.de/course/view.php?id=38839 (Einschreibung ab dem 15. März 2023)
 
Das imobis hat eine Mailingliste, über die auch unabhängig von einer spezifischen Lehrveranstaltung Informationen zur Lehre verschickt werden. Sie können sich hier für die Mailingliste anmelden.
 
   Bemerkung:

Multioptionale Stadt – Transformation urbaner Mobilität und die Abkehr von autogerechten Strukturen

Die Art und Weise, wie die Gesellschaft das Verkehrssystem organisiert, hat einen großen Einfluss auf die individuelle Lebensqualität und das Wohlbefinden der Bevölkerung. Einerseits stellt das Verkehrssystem den Zugang zu Arbeitsmöglichkeiten, Bildung, Dienst­leistungen, Freizeitangeboten und sozialer Teilhabe sicher. Andererseits hat das Verkehrssystem einen zunehmend negativen Einfluss auf Umwelt, Gesundheit und Wohlbefinden, beispielsweise durch Luftbelastung, Lärm, Verkehrsunfälle, Flächenverbrauch, Trennwirkungen sowie durch seinen Beitrag zum Klimawandel. Auch wenn der Abschied von der fossilen Energie nahe ist und näher rückt, wird das Auto auch weiterhin noch das Stadtbild über Jahrzehnte prägen. Daher muss die Stadt strategisch neu organisiert und der Verkehr sowohl reduziert als auch ressourceneffizient gesteuert oder gemanagt werden.

Zielsetzung und Aufgabenstellung

Klimaschutz und Ressourcenschonung stellen die Mobilität und den Verkehr an der Universität Duisburg-Essen vor neue Herausforderungen. Steigende Studierendenzahlen, internationale Wissenschaftler*innen, Dienstreisen, Besucher- und Lieferverkehr verlangen nach nachhaltigen Mobilitätslösungen und einem effizienten Mobilitätsmanagement. Als zentraler Wissenschaftsort hat die Universität großes Potenzial die Verkehrswende voranzubringen und immer mehr Studierenden und Wissenschaftler*innen wollen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und nachhaltige Ideen und Konzepte umsetzen.
Aber wie muss sich der Verkehr und die Mobilität an der Universität verändern? Die Zukunft der Mobilität ist multioptional, vernetzt, digital und postfossil. Dazu bedarf es aber neue Wege in der Organisation von Universität und Mobilität. Ein effektives Universitäts- und (betriebliches) Mobilitätsmanagement sowie ein strategischer Rahmen für den Transformationsprozess gehören dazu.
Sie sollen in dem Seminar den Campus und die Umgebung nachhaltiger organisieren, planen und erlebbar machen und neue Möglichkeiten der Mobilität aufzeigen. Es werden zudem neue Technologien oder Ansätze einer „smart sustainable University“ diskutiert anhand von Fallbeispielen aus der Praxis veranschaulicht. Anhand der Schlüsselelemente Stadt, Campus, Mobilität und multimodales Mobilitätsverhalten wird verdeutlicht, wie eine Transformation umgesetzt werden kann und entsprechende Methoden zielgerichtet eingesetzt werden können.