Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. WiSe 2023/24
  2. Hilfe
  3. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2023 , Aktuelles Semester: WiSe 2023/24
  • Funktionen:
Hauptseminar Frühe Neuzeit - nur Geschichtspraxis interkulturell - Entstehung einer Kolonialgesellschaft, Südafrika 1652 - 1795    Sprache: Deutsch    Belegpflicht
(Keine Nummer) Hauptseminar     SoSe 2023     keine Übernahme    
   Lehreinheit: Geschichte    
 
   Zugeordnete Lehrperson:   Marx
 
 
Zur Zeit keine Belegung möglich
   Termin: Dienstag   14:00  -  16:00    wöch.    Maximal 30 Teilnehmer/-in
Beginn : 11.04.2023   
      Raum :   R12 S05 H20   R12S  
 
 
   Kommentar:

Die Kapkolonie wurde 1652 als Versorgungsstation für die Ostindiensegler der Vereinigten Ostindischen Kompanie der Niederlande gegründet. Innerhalb von 150 Jahren breiteten sich die weißen Siedler über hunderte von Kilometern nach Osten und Norden aus. Sie unterwarfen die einheimische Bevölkerung der KhoiSan, und die Kompanie verschleppt Sklaven aus dem Raum des Indischen Ozeans nach Südafrika. Im Seminar werden wir untersuchen, wie diese beiden Bevölkerungsgruppen in die koloniale Gesellschaft und Wirtschaft hineingezwungen wurden.

 

 
   Literatur:

Richard Elphick, Hermann Giliomee (Hg.), The Shaping of South African Society, 1652-1820, London 1979.

 

 
   Bemerkung:

2-Fach-Master (Geschichtspraxis interkulturell)

Modul 2 Konzepte der Interkulturellen Geschichte

 

Nur Geschichtspraxis interkulturell! Die Veranstaltung kann nicht für Studierende des Fachs Geschichte geöffnet werden.