Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. SoSe 2024
  2. Hilfe
  3. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2023 , Aktuelles Semester: SoSe 2024
  • Funktionen:
E3 - GesWi_Sozioökon - Sozialstaaten in der ökologischen Krise - Cr. 5-5 - NEU    Sprache: 1 Deutsch 1 A    Belegpflicht
(Keine Nummer) 80 Seminar A     SoSe 2023     2 SWS     0 keine Übernahme     ECTS-Punkte: 5 - 5    
   Weitere Links: Studium liberale im IwiS (Modul E3)  Zu den Lageplänen der UDE 
   Zentrale wissenschaftliche Einrichtungen: Institut für wissenschaftliche Schlüsselkompetenzen IwiS    
   Geschäftsbereich: Studium liberale (E3)    
   Teilnehmer/-in  erwartet : 3   Maximal : 3  
 
   Zugeordnete Lehrperson:   Bohnenberger
 
 
Zur Zeit keine Belegung möglich
   Termin: 1 Montag 1   08:00  -  10:00    6 EinzelT 30 A
Beginn : 17.04.2023    Ende : 17.04.2023
  
  online
 
  4 Donnerstag 4   10:00  -  18:00    6 EinzelT 30 A
Beginn : 04.05.2023    Ende : 04.05.2023
  
  D - LC 133
 
  5 Freitag 5   10:00  -  18:00    6 EinzelT 30 A
Beginn : 05.05.2023    Ende : 05.05.2023
  
  D - LC 133
 
  3 Mittwoch 3   12:00  -  20:00    6 EinzelT 30 A
Beginn : 12.07.2023    Ende : 12.07.2023
  
  D - LC 133
 
 
 
   Kommentar:

Inhalte:

Effektiver Klimaschutz erfordert eine tiefgreifende Transformation in dessen Kern der Staat als strukturierender Akteur gesellschaftlichen Zusammenlebens agiert. In diesem Seminar setzen sich die Teilnehmenden mit der neuesten Forschung zur Rolle des (Sozial)staates im Klimaschutz auseinander. Ziel der Veranstaltung ist es institutionalisierte Mechanismen der Unnachhaltigkeit identifizieren zu können und Ideen zur Transformation hin zu Systemen nachhaltiger Wohlfahrt evaluieren zu können. Dafür werden folgende Themen behandelt:

  • Gibt es einen Zusammenhang zwischen Wohlfahrtsstaatregimen und ihren Klimaschutzerfolgen?
  • Warum wird Klima- und Umweltschutz entgegen des Wissens um seine Bedeutung für das menschliche Überleben nicht im hinreichenden Maße umgesetzt? Welche Rolle spielt die Bedeutung von Energie und Ressourcenverbrauch für wirtschaftliches Wachstum dabei?
  • Welche Herausforderungen ergeben sich für die ökologische Transformation von Wohlfahrtsstaaten? Welche Ideen aus dem Forschungsfeld „Nachhaltige Sozialpolitik“ existieren zur Lösung?
  • Ist der Staat von Wirtschaftswachstum abhängig und wenn ja, wo manifestieren sich diese Abhängigkeiten im Sozialstaat?
  • Welche Bedeutung haben ökonomische Gleichheit und die Möglichkeiten sozialen Aufstiegs für Postwachstumsszenarien?
 
   Bemerkung:

Die Veranstaltung ist zugleich anrechenbar für Bereich II des Zertifikats ‚Bildung für Nachhaltige Entwicklung‘ der UDE.

Bitte melden Sie sich hier ausschl. für das fachfremde Modul E3 Studium liberale an. (Als Fachstudent wählen Sie zur Anmeldung das fachintern übliche Verfahren; bei LSF: die gleichnamige Veranstaltung ohne das Präfix 'E3'.) Anmeldefrist ab dem 14.03.23. Weitere Informationen zum Modul E3/Studium liberale, alle Veranstaltungen in chronologischer Reihenfolge, eine Liste freier Plätze etc. finden Sie oben unter „Weitere Links“.

 
   Voraussetzungen:

In E3 nicht geeignet für: GesWi; BWL (MSM & WIWI), MOAS, Soz. Arbeit, VWL, Wi.-Inf.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie die E3-Ausschlüsse immer selbständig bei Ihrer Auswahl beachten müssen. Das LSF-System schließt Fehlanmeldungen nicht aus. Auch ist im System nicht ersichtlich, nach welcher PO Sie studieren, oder welche/s Fachwissenschaft/Anwendungsfach vorliegt.

 
   Leistungsnachweis:

Portfolio (5 Cr.)