Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
  1. WiSe 2023/24
  2. Hilfe
  3. Sitemap
Switch to english language
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2023/24 gefunden:
  • Funktionen:
Hauptseminar Alte Geschichte ( NUR BACHELOR): Rom unter den Schwertern Caesars und Oktavians (49 bis 27 v. Chr.)    Sprache: Deutsch    Belegpflicht
(Keine Nummer) Hauptseminar     WiSe 2023/24     keine Übernahme    
   Lehreinheit: Geschichte    
 
   Zugeordnete Lehrperson:   Blösel
 
   Gruppe:
G1   
Zur Zeit keine Belegung möglich
   Termin: Mittwoch   10:00  -  12:00    wöch.    Maximal 40 Teilnehmer/-in
Beginn : 18.10.2023   
      Raum :   R12 V05 D81   R12V  
 
 
   Kommentar:

Über mehr als zwanzig Jahre hinweg, von 49 bis 27 v. Chr., wurde Rom weitgehend von den Generälen Iulius Caesar, Mark Anton und Oktavian beherrscht. Dennoch bestanden die alten republikanischen Institutionen wie das Konsulat und der Senat formal fort. Es bleibt zu beleuchten, was es für die Mitglieder der römischen Nobilität, die über Jahrhunderte die Geschicke Roms gelenkt hatte, bedeutete, ihr Handeln ausschließlich auf Militärpotentaten ausrichten zu müssen. Zudem soll die Motivation der römischen Legionäre geklärt werden, sich eng an ihren Befehlshaber zu binden. Die Art und Weise, wie die Machthaber die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen in ihre Herrschaft zu integrieren und dennoch diese Herrschaft zu verschleiern verstanden, entschied über ihren Mißerfolg (Caesar) oder Erfolg (Oktavian). Die Erfahrungen dieser revolutionären Umbruchphase sollten die Grundlagen für die dauerhafte Etablierung des Augusteischen Prinzipats legen.

 

 
   Literatur:

Einführende Literatur:

- W. Blösel, Die römische Republik. Forum und Expansion, München ²2021, S. 232-265.
- K. Christ, Krise und Untergang der römischen Republik, Darmstadt 42000, S. 356-405 und 424-466.

 

 
   Bemerkung:

2-Fach-Bachelor
BA Lehramt HRSGe
BA Lehramt GyGe

2-Fach-BA: Vertiefung 1–2
BA HRSGe: Vertiefung
BA GyGe: Vertiefung 1–2